Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus

Grüner Tee Rezepte

31.03.19

Grüner Tee Rezepte

Grüntee Rezepte sind vielfältig und meistens erstaunlich einfach zuzubereiten, wie beispielsweise Grüner Eistee, der das ideale Erfrischungsgetränk für heiße Tage ist. Es gibt nicht nur ein Grüner Eistee Rezept, sondern je nach Geschmack vielfältige Variationen. Weil die traditionelle Gyokuro Asahi Zubereitung die Süße des Geschmacks betont, bietet er sich für süßere Eistee Rezepte an. Sofern man den edlen Grüntee überhaupt mischen will. Da die Mehrzahl der grüner Eistee Rezepte Zutaten beinhalten, die selbst geschmacksintensiv sind, eignet sich auch ein weniger exklusiver Grüntee für ihre Zubereitung.

Varianten grüner Eistee Rezepte

Grüner Eistee mit Ingwer und Zitrone
Zunächst 1 l Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen ein daumengroßes Stück Ingwer schälen und in schmale Scheiben schneiden. Gemeinsam mit der entsprechenden Menge Grüntee (unterschiedlich je nach Sorte) in einen hitzebeständigen Krug geben und mit heißem Wasser übergießen. 2 Teelöffel Honig einrühren. Den Tee nach Geschmack 2-5 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb gießen (oder selbst gemachte Teebeutel herausnehmen). Nach dem Abkühlen, den Tee kalt stellen und zum Schluss den Saft einer Zitrone hinzugeben. Es sieht ansprechend aus, den fertigen Tee vor dem Servieren mit Minze zu dekorieren.

Grüner Tee mit Ananassaft
Die abgeraspelte Schale einer Zitrone kurz mit 750 ml Wasser aufkochen. Das Wasser auf mindestens 80°C abkühlen lassen (je nach Grüntee-Sorte) und 3 Esslöffel Grünen Tee dazu geben. 90 Sekunden ziehen lassen und dann den Tee abgießen (oder Beutel heraus nehmen). Mit 250 ml Ananassaft und etwas Rohrzucker ganz kurz aufkochen und dann abkühlen lassen. Besonders erfrischend wird das Getränk durch selbst gemachte Eiswürfel aus Orangensaft, die man vor dem Servieren in das Gefäß gibt.

Nicht nur Mix-Getränke bekommen durch Grüntee eine besondere Geschmacksnote, tolle Anregungen durch Grüner Tee Rezepte findet man auch fürs Kochen und Backen.

Grüner Tee Rezepte zum Backen

Japanisches Grüntee Kuchen Rezept für Käsetorte
(Menge für kleine 18cm Durchmesser Springform)
10 Butterkekse mit einem Nudelholz fein zerbröseln. 40 g flüssige Butter mit den Bröseln vermengen und als Boden in die Springform drücken. Teig gut abgedeckt für 2 Stunden kühl stellen.
8 g Gelatine mit 3 EL Wasser aufquellen lassen. 200 g zimmerwarmen Frischkäse mit 65 g Zucker cremig rühren. 200 g Schlagsahne langsam unterrühren. Einen Schuss Zitronensaft hinzugeben. Unter gleichmäßigem Rühren 1 Esslöffel Matchapulver (japanisches Grünteepulver) durch ein Sieb in den Teig streichen. Die Gelatine in der Mikrowelle 20 Sekunden bei mittlerer Stufe erhitzen und damit auflösen. Einen Teil der Creme mit Gelatine verrühren und anschließend in die restliche Frischkäse-Mischung einrühren. Die fertige Käsecreme auf den Boden in der Springform geben und glatt streichen. (Luft entweichen lassen, indem man mit der Form ein paar Mal sanft auf die Arbeitsfläche klopft.) Die Käsetorte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Wenn die Torte steif ist, vorsichtig mit Hilfe eines Messer vom Rand der Springform lösen und herausnehmen.

Marmorkuchen mit Matcha-Tee und Schokolade
Für das folgende Grüntee Kuchen Rezept kommt der Teig in den Backofen, der auf 200°C
vorgeheizt wird.
Wahlweise eine Kasten- oder Gugelhupfform mit Butter auspinseln und mit Mehl bestreuen.
(Achtung: Insgesamt sind 5 Eier für dieses Rezept nötig!)
3 Eier trennen. Die 3 Eiweiße mit Salz und etwas Zucker zu einer steifen Masse schlagen. 2 Eier und die restlichen 3 Eigelbe 

mit 125 g Zucker gut schaumig schlagen.
Nach und nach 250 g geschmolzene Butter dazu geben. 250 g Mehl mit 1 Packung Backpulver sieben, und mit der Eigelbmasse verrühren.
100 g dunkle Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen.
Den Teig halbieren, eine Hälfte mit 2 gehäuften Teelöffeln Matcha-Tee Pulver gut vermischen und einen Teil des Eischnees vorsichtig dazu geben.
Die geschmolzene Schokolade mit der anderen Hälfte des Teiges verrühren. Danach den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben. Die beiden Teige in die Form geben und mit einer Gabel marmorieren.
Den Grüntee Kuchen erst 6-8 Minuten (je nach Backofen) bei 200°C, dann 35-45 Minuten bei 180°C backen. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen, da die Backzeit von der Art des Ofens sowie der Größe der Backform abhängt! Den fertigen Kuchen vorsichtig stürzen und gleich mit Puderzucker (durch ein Sieb gestrichen) bestäuben.

Auch ein weiteres Grüntee Kuchen Rezept lässt sich leicht und schnell herstellen:
Matcha Cookies mit weißer Schokolade
Den Ofen auf 165 °C Umluft vorheizen.
100g Butter in einer Schüssel schmelzen lassen. Anschließend 50 g weißen und 100 g braunen Zucker, 1 Ei und eine Prise Salz hinzufügen, mit einem Handrührgerät (Knethaken) verrühren und mit 150 g Mehl, 10 g Matchapulver und 2 g Natron verkneten. Zum Schluss eine 100 g Tafel weiße Schokolade in kleinen Stücken hinein geben. Weiße Kuvertüre eignet sich genauso gut.
Fertigen Teig mit einem Esslöffel auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech portionieren. Dabei auf genügend Abstand zwischen den Plätzchen achten, da sie in der Hitze auseinander gehen. Cookies mit einem befeuchteten Esslöffel leicht platt drücken. 10 Minuten backen. Die Kekse sind fertig, wenn sie beginnen leicht bräunlich zu werden. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Herzhafte Grüner Tee Rezepte

Brot aus Grünem Tee und Kefir

Mit 500 ml Wasser und 3 Beuteln Grünen Tee kochen und 10 Minuten ziehen lassen. (Da der Tee weiterverarbeitet wird, braucht es kein teurer frischer Tee zu sein.)
Je 500 g Roggen- und Weizenmehl mit 250 ml Kefir, 4 TL Salz, 12 g Trockenhefe und dem etwas abgekühlten Tee zu einer homogenen Masse verkneten. Anschließend den Teig 2 Stunden gehen lassen. Danach den Teig noch einmal kneten und in 2 Brotformen füllen. Zunächst 30 Minuten bei 50°C weiter gehen lassen und das Brot anschließend bei 190°C zu Ende backen. (Je nach Ofen beträgt die Backzeit unterschiedlich zwischen ca. 35-45 Minuten. Falls die Kruste braun wird, das Innere sich aber noch zu feucht anfühlt, sofort die Hitze reduzieren und das Brot ein paar Minuten weiter backen.) Dabei eine Tasse Wasser in den Backofen stellen.

Grüner Tee Rezepte für besondere Gelegenheiten

Grünes Sommersüppchen mit Erbsen und Matcha-Tee
250 g grüne TK-Erbsen ca. 3 Minuten in kochendem, leicht gesalzenem Wasser blanchieren und kurz mit kaltem Wasser abschrecken (um die grüne Farbe zu erhalten). Ein daumengroßes Stück Ingwer schälen und klein hacken. Das Grün einer Lauchzwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Den Großteil des Lauchs zum Ingwer und den Erbsen in ein hohes Gefäß geben. Einen grünen Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel geschnitten zusammen mit einem Löffel gehackter grüner Minze zu den restlichen Zutaten geben. Die Masse mit 500 ml Apfelsaft auffüllen und Salz und Pfeffer würzen. Alles mit einem Stabmixer pürieren bis keine Stücke mehr übrig sind.
Die kalte Suppe durch ein Sieb streichen und im Kühlschrank 30 Minuten kühlen.
Inzwischen 100 ml Sahne, einen Teil des Abriebs einer Bio-Zitrone, 1/2 Teelöffel Matcha-Tee und 1/2 Teelöffel Puderzucker und in einem hohen Gefäß steif schlagen. Die gekühlte Suppe noch einmal schaumig rühren und auf den Tellern mit einem Klacks der Matcha-Sahne und den restlichen Frühlingszwiebeln dekorieren.
Wem die kalte Suppe mit Apfelsaft zu süß ist, der kann stattdessen trockenen Weißwein nehmen.

Lachs mit Grüner-Tee-Kruste, Kokos-Zitronen-Reis und Fischchips
Pro Person 1 Lachsfilet mit Haut waschen und trocken tupfen. Grünen Tee auf einem Brett mit Salz und Pfeffer vermischen. Lachs damit kräftig einreiben. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs (zunächst mit der Haut nach unten) von beiden Seiten kross anbraten.
Kokosmilch in einen Topf geben und mit der leeren Dose zu gleichen Teilen Basmati Reis und Wasser abmessen. Eine unbehandelte Zitrone aufschneiden und etwas Saft zum ungekochten Reis geben. Die restliche Zitrone wird in den Reis gelegt und mitgekocht. Wenn der Reis gar ist, die Zitrone herausnehmen und noch einmal über dem Reis ausdrücken.
Die Haut vorsichtig vom gebratenen Lachs lösen und mit der weichen Seite nach unten noch einmal in Öl anbraten, damit Fischchips entstehen.
Dazu passt leichtes grünes Gemüse, wie beispielsweise grüner Spargel.

Mittlerweile finden nicht nur ausgemachte Teekenner Gefallen an den vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten Grünen Tees. Angefangen mit der traditionellen Gyokuro Asahi Zubereitung über das Mixen erfrischender Getränke bis zum Gebrauch als aromatisches Würzmittel in der Küche, findet sich für fast jeden Geschmack ein Rezept mit Grünem Tee, das sich auszuprobieren lohnt.



Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter unter 

https://www.roberts-teehaus.de/newsletter    abonnieren.