Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus


                                      
                                                         

                                       Losen Tee richtig lagern

       

Tee hält sich eine ganze Weile, und so sehr lange wird er bei Ihnen nicht liegen. Aber wir gehen davon aus, dass Sie mehrere Sorten vorrätig haben, und da dauert es schon eine Zeitlang, bis eine Teepackung aufgebraucht ist.
Die gute Nachricht vorweg: Tee wird nicht gleich schlecht, auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist. Er ist, bedingt durch den Herstellungsprozess, ein trockenes, getrocknetes Lebens- beziehungsweise Genussmittel. Aber Sie möchten, dass es keine Minderung der Qualität und des feinen Geschmacks zu beklagen gibt. Loser Tee und seine Aufbewahrung, das ist keine Wissenschaft, sondern es gilt nur, ein paar Grundsätze zu beachten.


Wie Sie jeden losen Tee lagern sollten

Ganz prinzipiell: trocken, kühl, geschützt vor Licht und Luft.
Das zarte Aroma verträgt sich nicht mit Kaffee, Gewürzen oder gar Haushaltsreinigern.
Es würde fremde Gerüche annehmen. Je empfindlicher der Tee, desto eher kann das passieren. Grüner oder gar weißer ist da sensibler als robuster schwarzer Tee, aber bewahren Sie auch diesen aromageschützt auf.


Grünen losen Tee richtig lagern

Japanischer und chinesischer Grüntee fühlt sich bei etwa 10 Grad am allerwohlsten, aber das dürfte kaum praktikabel sein. Dass Sie ihn luftdicht aufbewahren ist viel wichtiger. Fest schließende Teedosen sind eine lohnende Anschaffung, auch, wenn unsere wiederverschließbaren und lichtundurchlässigen Tüten die feinaromatischen Blätter lange ausreichend schützen.

Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, diese dann in den Kühlschrank zu stellen! Nicht nur, dass es dort zu kalt ist, sondern es ist auch viel zu feucht. Und natürlich lagern da Lebensmittel wie Geräuchertes, Wurst und Käse.

Ideal ist ein Platz in der Küche, der nicht allzu warm ist. Achtung, Wärmequellen gibt es dort reichlich. Auch der Kühlschrank gibt außen Wärme ab, also Vorsicht! Wenn Sie losen Tee richtig lagern wollen, dann stellen Sie die Dosen oder Tüten in einen Schrank, in dem sich weder Kaffee noch Gewürze befinden. Wenn es ein offenes Regal sein soll, dann schützen Sie Ihren Vorrat vor der Sonne. Finden Sie ein schattiges Plätzchen.

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, größere Vorräte einzuschweißen, wenn Sie sich für mehrere Monate bevorraten möchten? In Japan ist das nicht ungewöhnlich.


Schwarzen losen Tee richtig lagern

Er ist etwas robuster als der elegante grüne oder gar weiße Tee, denn er hat ein kräftigeres Aroma. Unser Java Red Tea ist zwar mild und niemals bitter, aber doch kraftvoll und erdig. Im Prinzip gelten für seine Lagerung die selben Empfehlungen wie für chinesische und japanische Tees, wenn er auch ein wenig Lässigkeit in der Aufbewahrung eher verzeiht.


Brauchen Sie wirklich Teedosen?

Die Tüten, in denen unser Tee geliefert wird, erfüllen eigentlich schon alle Bedingungen auch für längerfristige Lagerung und ungetrübten Genuss. Zwölf bis vierundzwanzig Monate, je nach Sorte, können Sie ihn unbedenklich lagern.

Eine Dose sieht hübsch aus, und gerade dann, wenn Sie losen Tee richtig lagern wollen und außerdem optisch besonders ansprechend, zum Beispiel, wenn Sie ein offenes Regal dafür verwenden, ist die Anschaffung von passenden Behältnissen zu überlegen. Sie kosten nicht die Welt, und Sie, Ihre Familie, Freunde und Gäste werden lange Freude daran haben. Entscheiden Sie sich für eine bestimmte Art und stellen Sie Vorratsgefäße auf, die sich nur minimal voneinander unterscheiden. Oder machen Sie es ganz kunterbunt, aber passen Sie auf, dass es dann nicht unruhig und zufällig aussieht. Vielleicht gestalten Sie Ihre Sammlung nicht allzu lebhaft, sondern wählen verschiedene Formen und Größen von Teedosen, aber alle in einer einheitlichen Farbgebung.
Da Sie wissen, dass Tee empfindlich auf Sauerstoff regiert, sollten Ihre Behältnisse nicht allzu groß sein, so dass eine bestimmte Menge nicht täglich der Luft ausgesetzt ist. Falls Sie sich im größeren Maße bevorraten, ist es eine gute Idee, kleinere Mengen in kleinere Gefäße abzufüllen und größere in großen Behältern aufzubewahren, die Sie nicht so häufig öffnen müssen.
Jede Dose sollte immer derselben Teesorte vorbehalten sein, damit es auch dort zu keinerlei Aromaübertragungen und -vermischungen kommt.
Aus Kirsch- oder Pfirsichholz bestehen die besonders schönen traditionellen Behältnisse für japanischen Grüntee. Aber wichtig ist nur, dass sie luftdicht abschließen und selbst keinerlei Eigengeschmack und -geruch mitbringen.
Wenn Sie Ihre Teedosen einmal reinigen möchten, was kaum nötig sein wird, wischen Sie sie mit einem trockenen Tuch aus. Mehr wäre zuviel.


Losen Tee richtig lagern - das bedeutet auch, ihn vor Feuchtigkeit zu schützen

Wenn Sie Teeblätter aus der Tüte oder Dose in Ihre Kanne füllen, dann tun Sie das nicht ausgerechnet über dem dampfenden Wasserkessel. Etwas Feuchtigkeit wird sich im Aufbewahrungsbehältnis niederschlagen.
Woran Sie vielleicht noch gar nicht gedacht haben: Der Löffel, den Sie zum Abmessen der richtigen Teemenge benutzen, sollte trocken sein.


Wenn Sie losen Tee richtig lagern, wie lange können Sie ihn dann aufbewahren? 

Ein Jahr, auch zwei Jahre können Sie ihn aufheben. Das ist eine beträchtliche Zeit. So lange wird er bei Ihnen höchstwahrscheinlich nicht im Küchenschrank stehen. Also entspannen Sie sich. Wenn Sie unserem Rat folgen, sind Sie auf der sicheren Seite.
Und wenn die eine oder andere Sorte doch einmal länger bei Ihnen überdauert haben sollte, können Sie sie beruhigt noch verwenden. Sie hat vielleicht ein wenig an Aroma eingebüßt, aber Schlimmeres ist nicht zu erwarten.
Was sehr selten vorkommt, aber der Vollständigkeit halber noch erwähnt werden muss: Wenn ein Tee längere Zeit trotz aller Vorsichtsmaßnahmen Feuchtigkeit ausgesetzt worden ist und Sie Schimmel entdecken, dann werfen Sie ihn bitte restlos weg. Er schmeckt scheußlich und, noch entscheidender: Er gefährdet Ihre Gesundheit. Es bleibt nur ein Weg, und der führt direkt in den Müll. Das kommt glücklicherweise sehr selten vor.

Wenn Sie losen Tee richtig lagern, das heißt, trocken, nicht zu warm, luft- und lichtgeschützt, kann Ihnen das gar nicht passieren und dem Genuss steht nichts im Wege.


Wenn Sie hochwertigen Tee kaufen möchten, probieren Sie unsere kleine, sehr feine Auswahl erlesener Sorten.
In unserem Shop https://www.roberts-teehaus.de/  sind unsere Tees erhältlich.

 

Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter unter 

https://www.roberts-teehaus.de/newsletter    abonnieren.


 Eine Auflistung unserer Blogbeiträge finden Sie unter https://www.roberts-teehaus.de/blog  .