Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus
Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus

Pu Erh Kombucha selbstgemacht

Das ist eine Spezialität, die Sie vielleicht noch gar nicht kennen. Sie dürfen gespannt sein! Hochwertiger Tee und ein Pilz ergeben ein säuerliches, belebendes, leicht moussierendes Getränk. Es enthält unter anderem Vitamine, vor allem Vitamin B12, das für Vegetarier und erst recht Veganer sehr wichtig ist. Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, organische Säuren und Hefen, all das findet sich in Pu Erh Kombucha oder überhaupt in dem sogenannten Teepilz. Aber zunächst zur Grundlage, zu ...


Pu Erh

Shou Pu Erh (manchmal auch Shu Pu Erh geschrieben) ist eine sieben Wochen lang sorgfältig fermentierte chinesische Teesorte. Sie bietet einige Besonderheiten. Aus Assam, einem Bundesstaat im Nordosten Indiens, stammen die Sträucher, die im Süden Chinas angebaut werden. Der Aufguss ist rotbraun und dunkel, deswegen wird er dort schwarzer Tee genannt. Das, was wir schwarzen nennen, bezeichnen Chinesen als roten Tee.

Zur Zeit der Ming-Dynastie, also vom 14. bis 17. Jahrhundert, bekam dieses Getränk große Bedeutung für die chinesische Teekultur. Traditionell war und ist die Pu Erh Zubereitung eine verfeinerte, anspruchsvolle, ritualisierte Zeremonie.

Wenn Sie es ganz unkompliziert haben möchten, kochen Sie einen halben Liter weiches, gefiltertes Wasser auf und lassen Sie es zwei Minuten lang abkühlen. Geben Sie inzwischen einen gehäuften Teelöffel Shou Pu Erh in eine kleinere Kanne. Überbrühen Sie die Blätter und lassen Sie alles zehn bis fünfzehn Sekunden kurz ziehen. Gießen Sie eine Tasse davon durch ein Sieb ab und füllen Sie die Kanne erneut mit genau so viel heißem Wasser auf. Dieser zweite Aufguss darf eine längere Ziehzeit haben, so lange, bis die erste Tasse ausgetrunken ist. Das Verfahren können Sie fünf bis sechs Mal wiederholen. Jeder Aufguss schmeckt etwas anders, ist nicht zu stark und hat ab dem zweiten auch sofort eine angenehme Trinktemperatur.


Kombucha

 Bakterien und Hefen bilden eine Lebensgemeinschaft. Die Herstellung des Teepilzes ist seit Hunderten von Jahren ein über Generationen in Osteuropa und Teilen Asien sorgsam gehütetes Familiengeheimnis. Gesüßter Tee gärt zusammen mit einer Kombuchakultur. Zucker wird vom Pilz in Kohlenstoffdioxid und Ethanol verwandelt. Dieser gesunde Trank schmeckt nur leicht süß. Er ist säuerlich-prickelnd, wohltuend und schwach alkoholisch, ähnlich wie Kefir. Bei uns ist er seit einiger Zeit Lifestyle- und Trendprodukt.

Den Pilz können Sie selbst züchten, pflegen und immer weiter verwenden, er wird größer und dicker.

Kombucha-Getränke gibt es fertig im Handel, aber nur die frische Kultur ist aktiv, mit arbeitenden Mikroorganismen. Bei industriell hergestellten Produkten ist der Gärungsprozess aufgehalten, sonst würde er unkontrolliert weitergehen.

Also Heimarbeit! Am Anfang brauchen Sie einen Starter. Dann behalten Sie einfach immer etwas zurück, um die nächste Karaffe herzustellen.


Pu Erh Kombucha

Sie brauchen als Zutaten eine Kombuchakultur (online zu bestellen), außerdem auf einen Liter Wasser 150 ml fertiges Kombucha-Getränk, 8 g Pu Erh Tee und 80 Gramm Rohrohrzucker.

Bringen Sie einen Liter Wasser zum Kochen, geben Sie sofort 4 Teelöffel Pu Erh dazu und lassen Sie alles zusammen eine gute Viertelstunde ziehen. Dann süßen Sie mit dem Zucker. Rühren Sie um, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Sobald der Tee nur noch höchstens lauwarm ist, schütten Sie ihn in ein breites Glasgefäß, zum Beispiel eine weite Karaffe mit großer Oberfläche. Jetzt kommt der gekaufte Pilz mit dem ebenfalls käuflich erworbenen Kombucha-Getränk dazu. Verschließen Sie das Gefäß mit einem sauberen, luftdurchlässigen Leinen- oder Baumwollgeschirrtuch und einem Gummiring. Es muss dann an einem ruhigen, warmen Ort stehen. Nach zehn Tagen machen Sie eine Geschmacksprobe. Sie werden sich ein wenig an Cidre oder Apfelwein erinnert fühlen. Wenn Sie zufrieden sind, sieben Sie die Flüssigkeit durch, füllen sie in eine Flasche und stellen diese mit einem Tuch oder Küchenpapier verschlossen in den Kühlschrank. Falls Sie die Mischung länger stehen lassen, wird der Zucker mehr und mehr in Säure verwandelt und Sie bekommen etwas, das den Vergleich mit sehr gutem Essig nicht zu scheuen braucht. Die Wirkung im Organismus ist übrigens basisch. Und nicht zuletzt: Pu Erh behält seine wertvollen Bestandteile. Für welches Stadium Sie sich auch entscheiden, jetzt ist der Zeitpunkt für den nächsten Ansatz gekommen. In das heiß ausgespülte Gefäß geben Sie wie vorher wieder gezuckerten Tee, den Pilz und ca. 20% des gerade fertig gewordenen Pu Erh Kombucha als Starterkultur.


Wenn Sie Pu Erh Kombucha herstellen, machen Sie eine besondere Kostbarkeit aus dem Tee, denn seine wertvollen Inhaltsstoffe ergänzen die des Pilzes.
 Pu Erh Kombucha ist ein vitalisierendes, erfrischendes Getränk, das vor allem im Sommer gut gekühlt am besten schmeckt.

                                                                    

 

Hochwertigen Shou Pu Erh Tee finden Sie in unserem Shop https://www.roberts-teehaus.de/ .


Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter unter 

https://www.roberts-teehaus.de/newsletter    abonnieren.

Als Willkommensgeschenk bekommen Sie einen 5,00 € Gutschein nach Ihrer Newsletteranmeldung.


Eine Auflistung unserer Blogbeiträge finden Sie unter https://www.roberts-teehaus.de/blog  .