Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus
Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus

                                                                                                                        

       

                             Tiramisu mit grünem Tee


Sie kennen dieses Dessert, das klassisch unter anderem Espresso enthält. Aber mit grünem Tee? Bereiten Sie es zu, wenn Sie etwas Besonderes servieren möchten. Es ist ohne große Mühe und mit wenig Zeitaufwand zu machen. Die paar Stunden, die es dann im Kühlschrank zur Vollendung braucht, verstreichen ohne Ihr Zutun. Unser Grüner Tee Tiramisu Rezept verrät Ihnen, wie es geht.

Tiramisu

Zieh mich hoch, heißt es wörtlich aus dem Italienischen übersetzt. Es schmeckt himmlisch, und es ist durch seinen Koffeingehalt ein Muntermacher. Die anderen Zutaten sind Löffelbiskuits (die Sie fertig kaufen können), Mascarpone, Eier, Zucker, ein Schuss Alkoholisches (Marsala, Weinbrand oder Espressolikör) und Kakaopulver zum Bestreuen.
Das ist schon alles. Klingt unaufwendig und ist es tatsächlich. Bedenken Sie nur die Wartezeit, fangen Sie früh genug an. Zwölf Stunden soll es im Kühlschrank ruhen, vierundzwanzig schaden auch nichts. Das fertige Dessert, falls es Reste geben sollte, heben Sie bitte kühl und nicht allzu lange auf, da es rohe Eier enthält. Aber darüber werden Sie sich sowieso keine Sorgen machen müssen.
Ein paar Worte zu Mascarpone. Er wird meist unrichtig als Frischkäse bezeichnet. In Wirklichkeit ist es dicker, halbfester Rahm, eine leckere Kalorienbombe, die Sie aber nicht jeden Tag essen werden. Natürlich gibt es Alternativen, fettärmere, vegane und sonstige, wenn Sie unbedingt möchten. Dieses Grüner Tee Tiramisu Rezept kommt ohne Alkohol und Kaffee aus, aber wäre Tiramisu ohne Mascarpone nicht ein bisschen wie Italien ohne Sonne?

Grüner Tee Tiramisu Rezept

Zutaten für 4 Personen
2 Teelöffel chinesischer oder japanischer grüner Tee
(Cui Lu, Jasmine Pearls oder Gyokuro Asahi)
100 ml kochend heißes Wasser
2 Eigelb
2 Esslöffel Zucker
(oder Honig, das geht auch; und Honig ist nicht nur einfach süß, sondern aromatisch)
das Mark einer Vanilleschote
250 g  Mascarpone
100 g Löffelbiskuits
1 Tüte gehackte und eine Tüte gemahlene Pistazien

Zubereitung
Brühen Sie den grünen Tee auf und lassen Sie ihn drei Minuten lang ziehen, seihen Sie ihn ab und lassen Sie ihn kalt werden.
Trennen Sie die Eier. In Italien werden nur die Dotter verwendet. Das empfehlen wir auch für dieses Grüner Tee Tiramisu Rezept. Sie können aber natürlich das Eiweiß zu Schnee schlagen und es am Ende behutsam unter die Creme heben, wenn Sie dafür keine andere Verwendung haben. (Sie könnten Baisers daraus backen oder Obstkuchen vom Blech eine appetitliche Haube aufsetzen, Sie könnten Eiklar sogar einfrieren und nach dem Auftauen zu Schnee schlagen, Sie könnten Proteinshakes daraus machen.)
Eigelb und Zucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Dann erst mit Mascarpone, Vanillemark und dem größten Teil des grünen Tees verrühren. Eventuell den Eischnee unterheben.
In einer Schüssel oder Auflaufform, vorzugsweise aus Glas, die mit wenig Tee beträufelten Löffelbiskuits und Mascarponecreme abwechselnd einschichten. Die Form nicht zu groß wählen, so dass mindesten vier Schichten entstehen, also Biskuits, Creme und dann nochmal das Ganze. Die letzte Schicht mit gemahlenen grünen Pistazien bestreuen. Ab in den Kühlschrank damit.

Grüner Tee Tirmisu Rezept Serviervorschläge

Wenn Sie das Dessert nach Zubereitung und Wartezeit servieren, bestreuen Sie zuerst vier große Teller mit gehackten Pistazien. Richten Sie jeweils eine Portion der Schichtspeise darauf an. Garnieren Sie mit Kiwischeiben, Stachelbeeren, ein paar Blättern frischer Minze oder Zitronenmelisse. Physalis, auch Kapstachelbeeren genannt, machen sich farblich sehr gut neben dem Grün.
Noch ein Extratipp: Kochen Sie Götterspeise Waldmeister-Geschmack nach Packungsvorschrift. Gießen Sie auf vier Teller einen flachen Spiegel, lassen Sie ihn erkalten und im Kühlschrank fest werden. Geben Sie auf jeden Teller eine Portion Tiramisu. Verzieren Sie die Speise mit grünen und/oder orangefarbenen Früchten, Obstscheiben, -stücken oder mit essbaren Blüten, als da wären: Jasmin, Kapuzinerkresse, Gänseblümchen und viele mehr. Aber Vorsicht: Götterspeise enthält Gelatine (meist vom Schwein) und ist daher nichts für Vegetarier oder für die meisten von denen, die kein Schweinefleisch essen.

Tiramisu, diese klassische italienische Nachspeise, schmeckt sehr gut und entfaltet ihre belebende Wirkung auch dann, wenn Sie statt Espresso grünen Tee verwenden. Grüner Tee Tiramisu Rezept sorgt für überraschende Abwechslung und ist eine Alternative zum traditionellen Dessert.             



Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter unter 

https://www.roberts-teehaus.de/newsletter    abonnieren. Eine Auflistung unserer Blogbeiträge finden Sie unter https://www.roberts-teehaus.de/blog

Die in diesem Beitrag erwähnten Tees können Sie in unseren Shop https://www.roberts-teehaus.de/    kaufen.