Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus


                                      
                                                         

                                               Weißer Tee

       

Weißer Tee ist noch feiner, zarter und milder als grüner. Er ist nur zu zwei Prozent oxidiert, was bedeutet, dass der Oxidationsprozess, der sich während des Welkens ganz natürlich vollzieht, bei weißem Tee reduziert wird.

Er ist einer der berühmten chinesischen Tees. Weißer Flaum umschließt seine Knospen, daher trägt er seinen Namen.

Mittlerweile wird er nicht nur in China produziert, sondern unter anderem auch in den traditionsreichen Teeanbaugebieten Assam, Darjeeling und Sri Lanka.

Zuerst werden die frischen Blätter von Hand gepflückt. Danach werden sie für zwölf Stunden in mäßig warmer und feuchter Luft auf Welkmatten ausgebreitet. Anschließend trocknen sie eine knappe Viertelstunde bei gut hundert Grad. Sie werden sortiert, wiederum in Handarbeit, dann wird der Trocknungsvorgang wiederholt, und schließlich wird der Tee verpackt.

Wenn Sie mehr wissen möchten über das edle Gewächs und die Themen Weißer Tee Sorten und Weißer Tee Geschmack, Weißer Tee Temperatur und Weißer Tee Koffein Gehalt, dann lesen Sie weiter! Zwei Rezepte für ganz besondere Getränke verraten wir Ihnen am Ende auch.


Weißer Tee Sorten und Weißer Tee Geschmack

Pai Mu Tan‚ übersetzt Weiße Pfingstrose, Shou Mei, was soviel heißt wie Langes Leben Augenbrauen, weil die aufgegossenen Teeblätter ein Aussehen haben, das an Augenbrauen erinnert, und der besonders hochwertige Yin Zhen, deutsch Silbernadel, das sind drei hervorragende Sorten.

Langes-Leben-Augenbrauen-Tee besteht aus kleinen Blättern und Spitzen, die auf natürlichem Wege verwelkt sind. Deshalb besitzt er ein stärkeres Aroma als der

Weiße-Pfingstrose-Tee, für den je zwei junge Blätter und ein Blattspross gepflückt werden. Er schmeckt und wirkt kräftiger als der

Silbernadel-Tee, der ausschließlich aus Blattsprossen besteht und weicher und milder ist. Nur die jungen Triebe des Großen Weißteebusches werden gepflückt.


Weißer Tee und Temperatur des Wassers beim Aufbrühen   

Er wird ähnlich wie Grüntee behandelt. Das aufgekochte Wasser soll auf ca. 75 Grad abkühlen. Verwenden Sie weiches Wasser, am besten gefiltertes, wärmen Sie die Kanne vor, messen Sie etwa 10 Gramm weißen Tee auf einen Liter Wasser ab und lassen Sie den Aufguss zwei bis drei Minuten ziehen.

Sie können diese Tees gern mehrfach aufgießen. Jeder Aufguss schmeckt und wirkt anders.

Übrigens, vielleicht für viele eine Überraschung: Sie können weißen Tee, wie beinahe jeden anderen auch, ebenso gut kalt brauen.
Geben Sie zwei Teelöffel Blätter auf einen Liter kaltes Wasser. Im Kühlschrank sollten Sie ihn mindestens zwei Stunden oder bei Raumtemperatur wenigstens eine halbe Stunde ziehen lassen. Länger geht auch, das spielt keine Rolle. Nicht einmal zehn Stunden im Kühlschrank nimmt er Ihnen beim Kaltaufguss übel. Dann heißt es, durchsieben und genießen.


Weißer Tee und Koffein Gehalt

Weißer Tee enthält, ähnlich wie grüner, etwa 10 Milligramm Koffein auf 100 Milliliter Flüssigkeit. Das ist weniger als in schwarzem Tee, der fast doppelt so viel von dem Muntermacher mitbringt. Empfindliche Personen und Kinder sollten ihn vor allem abends besser nicht trinken. Kalt gebrüht löst sich übrigens neben Tannin, das Tee bitter schmecken lässt, auch viel weniger Koffein.


Ein Rezept: Weißer Tee mit Pfirsich und Thymian als Eistee, heiß oder kalt gebrüht

Zutaten für 4 Personen:

1 l Wasser
3-4 TL weißer Tee
1 Pfirsich
2 Zweige Thymian
1 unbehandelte Zitrone
1 unbehandelte Limette

1 kg Pfirsiche
300 ml Wasser
250 g Zucker
1 Zitrone oder Limette

Eiswürfel oder Pfirsicheis. Oder Eiswürfel aus dem Sirup.

Zubereitung:

Tee:
Entweder den weißen Tee mit heißem Wasser aufbrühen und drei Minuten ziehen lassen. Abseihen, abkühlen lassen, kalt stellen.  
Oder mit kaltem Wasser aufgießen und für drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Durchsieben. Zum Thema Weißer Tee Koffein Gehalt: Er enthält kalt aufgegossen weniger davon!
Pfirsich und die beiden unbehandelten Zitrusfrüchte in Scheiben schneiden und mit dem Thymian zum Tee geben.

Pfirsichsirup:
1 kg Pfirsiche mit dem Wasser eine Viertelstunde sanft köcheln. In ein Sieb füllen,  abtropfen lassen.
Den Saft zurück in den Topf geben. Mit dem Zucker und dem Saft der ausgepressten dritten Zitrusfrucht unter Rühren kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen, kalt stellen und den Tee damit nach Geschmack süßen.
Das Ganze in Gläser füllen und mit Eiswürfeln vervollständigen. Oder, besonders lecker, mit je einer Kugel Pfirsicheis. Oder mit Sirup-Eiswürfeln.

Zum Thema Weißer Tee Temperatur: Das schmeckt auch als heißes Getränk, dann natürlich ohne Eiswürfel. Und den weißen Tee in dem Fall selbstverständlich nicht kalt aufgießen, sondern konventionell brühen.
Zur Thematik Weißer Tee Sorten und Weißer Tee Geschmack: Der sehr dezente, feine und zarte Silbernadel-Tee macht dem Pfirsicharoma keine Konkurrenz, sondern geht mit ihm eine harmonische Verbindung ein.


Noch ein Rezept? Für ein wärmendes Getränk, das für kalte Tage geeignet ist? Hier kommt es:

Heißer Apfelpunsch mit weißem Tee

Zutaten:

1 Liter    Wasser
4 TL Silbernadel-Tee
75 g weißer Kandiszucker
400 ml klarer Apfelsaft
3 Zimtstangen
2 Körner Piment
2 Gewürznelken
1 Päckchen Vanillezucker
6 Tropfen Mandelaroma (Backaroma)
evtl. 6 Tropfen Rumaroma
1 ausgepresste Zitrone
200 g Schlagsahne

Zubereitung:

Wasser aufkochen und ein wenig abkühlen lassen. Den Tee aufbrühen, drei Minuten ziehen lassen, abseihen. Alle anderen Zutaten bis auf die Sahne dazu geben. Bei schwacher Hitze 10 Minuten simmern lassen, nicht kochen!

Sahne schlagen, den Punsch noch einmal durchsieben. Auf Gläser verteilen und jedes mit einem Sahnehäubchen garnieren.

Genießen Sie Ihren edlen weißen Tee! 



Sie suchen hochwertigen Silbernadeltee? Dann besuchen Sie unseren Shop https://www.roberts-teehaus.de/   .

 

Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter unter 

https://www.roberts-teehaus.de/newsletter    abonnieren.


 Eine Auflistung unserer Blogbeiträge finden Sie unter https://www.roberts-teehaus.de/blog  .