Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus
Erfahrungen & Bewertungen zu Roberts Teehaus

                                 

Vier Wintertee Rezepte

In dieser Jahreszeit soll Tee wärmen und etwas fürs Gemüt sein. Denn im mitteleuropäischen Winter ist es entweder sonnig und bitterkalt oder, noch schlimmer,  milde, aber grau und regnerisch. Auch wenn es Überwindung kostet, gehen Sie raus an die frische Luft und nutzen Sie das wenige Tageslicht, wann immer es möglich ist! Und nach dem Spaziergang oder dem Sport muss eine schöne Tasse Tee her. Am besten gleich eine ganze Kanne. Wintertee ist das Richtige zum Aufwärmen des Körpers, zur Weckung der Lebensgeister und zur Aufhellung der Seele.

Was nützt und erfreut?

 Ingwer heizt dem Organismus ein und stärkt seine Abwehr. Vitamin C, vorhanden unter anderem in Zitrusfrüchten, dient ebenfalls der Kräftigung des Immunsystems. Duftende Gewürze wie Zimt, Nelken, Kardamom und Sternanis gehören schon seit langem zu winterlichen Genüssen. Unsere Rezepte geben Ihnen Tipps, wie Sie diese und andere geeignete Zutaten zusammen mit hochwertigem Tee in gesunde und köstliche Getränke verwandeln können.


Das erste der Wintertee Rezepte: zweierlei und intensiv

Zutaten für 4 Tassen oder Gläser:
1 unbehandelte Apfelsine
1 l kochendes Wasser
2 TL Ostfriesentee
2 TL Earl Grey Tee
4 Stück Sternanis
Rohrohrzucker, Krümelkandis oder Honig

Zubereitung:
Schneiden Sie von der Apfelsine vier Scheiben ab und pressen Sie den Rest der Frucht aus. Bringen Sie einen Liter Wasser zum Kochen und übergießen Sie die Teeblätter damit und mit dem Orangensaft. Lassen Sie den Aufguss fünf Minuten lang ziehen, seihen Sie ihn ab. Füllen Sie 4 Gläser. Legen Sie jeweils eine Apfelsinenscheibe auf oder in jedes Glas und darauf immer ein Stück Sternanis. Stellen Sie Zucker und Honig dazu.
Und was halten Sie von Sternen und Halbmonden mit Zitronenguss als Ergänzung?


Das zweite der Wintertee Rezepte: herb und säuerlich 

Zutaten für vier Portionen:
1 l Wasser
1 Kiwi
1 kleiner grüner Apfel
4 TL China Jasmin Congou Tee
1 Bio-Limette

Zubereitung:
Kochen Sie das Wasser sprudelnd auf und überbrühen Sie die geschälte und fein gewürfelte Kiwi und den mit Schale geraspelten Apfel sofort damit. Lassen Sie alles fünf Minuten lang gut zugedeckt stehen. Geben Sie die Teeblätter in die jetzt etwas abgekühlte Flüssigkeit und lassen Sie die Mischung noch einmal zwei Minuten abgedeckt ziehen. Durch ein Sieb gießen. Dann schenken Sie den Tee in große weiße Schalen oder in Gläser ein, damit die Farbe zur Geltung kommt, und legen Sie in jedes Trinkgefäß eine Limettenscheibe. Ein paar Kiwiwürfelchen, die Sie vorher zur Seite gelegt haben, und spiralförmig abgeschnittene grüne Apfelschale können der Garnierung dienen.
Wenn Sie dazu Sushi essen, füllen Sie Ihren Vitamin-D-Speicher auf. Das ist in dieser Zeit ohne viel Sonnenlicht wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden.


Das dritte der Wintertee Rezepte: würzig und sahnig

Zutaten für vier Gläser: 
1 Liter    Wasser
4 TL Ceylon Tee
1 Stückchen Ingwer, geschält und fein gewürfelt
1 Stange Zimt
das Innere einer Kardamomkapsel
etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
200 ml Sahne
Honig

Zubereitung:
Füllen Sie den Ingwer, die Zimtstange, die Kardamomkörnern und den Pfeffer zusammen mit den Teeblättern in eine Kanne. Übergießen Sie alles mit einem Liter kochendem Wasser und lassen Sie es fünf Minuten zugedeckt ziehen; etwas länger schadet auch nicht. In der Zwischenzeit schlagen Sie die Sahne leicht, so dass sie luftig-schaumig ist, aber nicht ganz steif. Den durchgesiebten Tee verteilen Sie auf vier Gläser und geben am Ende die Sahne darüber. Servieren Sie mit Honig.
Dazu schmecken Zimtschnecken. Oder Vanillekipferl.


Das vierte der Wintertee Rezepte: koffeinfrei und vegan

Zutaten für vier Gläser: 
etwas kochendes Wasser
4 TL Rooibos Tee
4 Gewürznelken
8 Orangen
eine Zitrone
Zucker, Wonig (vegane Honig-Alternative) oder Ahornsirup

Zubereitung:
Brühen Sie den Rooibos Tee und die Nelken mit wenig kochendem Wasser auf, so dass die Blätter reichlich bedeckt sind. Lassen Sie alles mindestens fünf Minuten lang ziehen. Eventuell noch etwas heißes Wasser nachgießen, wenn die Flüssigkeit aufgenommen ist. Seihen Sie das Konzentrat ab. Lassen Sie die feuchten Teeblätter im Sieb noch etwas in einen Topf hinein abtropfen. Pressen Sie die Orangen und die Zitrone aus, erhitzen Sie den Saft zusammen mit dem Rooibos-Sud. Süßen Sie nach Geschmack und verteilen Sie das heiße Getränk auf vier Gläser.
Vegane Plätzchen passen dazu oder anderes Gebäck ohne Butter und Eier.


Diese Wintertee Rezepte helfen, Ihre körperlichen und seelischen Abwehrkräfte zu stärken.                 

      


Die in diesem Beitrag genannten Teesorten finden Sie in unserem Teeshop  https://www.roberts-teehaus.de/  .


 Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.


Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter unter 

https://www.roberts-teehaus.de/newsletter    abonnieren. Als Willkommensgeschenk bekommen Sie einen 5,00 € Gutschein nach Ihrer Newsletteranmeldung.


Eine Auflistung unserer Blogbeiträge finden Sie unter https://www.roberts-teehaus.de/blog