Eistee Rezepte ohne Zucker

Eistee Rezepte ohne Zucker

Wir stellen Ihnen zwei besonders gesunde Zubereitungen vor, die ganz ohne Zusatz von Zucker oder anderen Süßungsmitteln auskommen. Beide Eistee Rezepte ohne Zucker sind für vier Gläser berechnet. Melone-Himbeere wird auch bei Kindern großen Anklang finden, während Gurke-Kräuter eher den Geschmack Erwachsener treffen dürfte.


Das erste der Eistee Rezepte ohne Zucker, fruchtig

Das Obst bringt genug Süße mit. Rooibos macht dieses Getränk nicht nur für die Jüngsten geeignet, sondern für alle Personen, die zum Beispiel zu fortgeschrittener Stunde nichts Koffeinhaltiges mehr trinken möchten.

Was kommt da alles rein?
1000 ml Wasser
4 TL Rooibos Super Grade Long Cut
eine kleine Honigmelone
8 EL tiefgekühlte Himbeeren

Wie wird daraus ein bunter sommerlicher Durstlöscher?
Kochen Sie das Wasser auf, überbrühen Sie den Rooibos damit und lassen Sie ihn fünf Minuten lang ziehen. Gießen Sie den Tee durch ein Sieb. Sobald er Zimmertemperatur angenommen hat, stellen Sie ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank
Legen Sie auch die Honigmelone in den Eisschrank, bevor Sie sie in mundgerechte Stückchen zerlegen. Schließlich geben Sie in jedes Glas zwei Esslöffel gefrorene Himbeeren, eisgekühlte Melonenwürfel und kalten Rooibos-Tee.
Dazu jeweils ein Trinkröhrchen und einen Löffel zum Naschen der Früchte.


Das zweite der Eistee Rezepte ohne Zucker, herb

Dieser Tee ist überhaupt nicht süß, sondern erfrischend durch Gurke und kräuterwürzig durch Dill und Zitronenmelisse. Wenn Sie ihn Gästen anbieten, kündigen Sie ihnen vielleicht besser nicht Eistee an, denn damit erwecken Sie die Erwartung, etwas Süßes zu bekommen. Stellen Sie einen belebenden Sommerdrink in Aussicht, der übrigens auch nicht allzu koffeinlastig ist, denn Genmaicha besteht aus Grüntee und geröstetem und gepufftem Reis, was ihn malzig-mild im Geschmack und sanft in der Wirkung macht.

Zutaten
400 ml Wasser
1 EL Japan Genmaicha Grüntee
1 Salatgurke
4 Zweige Dill
4 Stängel Zitronenmelisse
viele Eiswürfel

Zubereitung
Schälen Sie die Gurke. Raspeln Sie zwei Drittel davon fein, hobeln Sie den Rest in dünne Scheiben. Stellen Sie alles kalt. Gießen Sie den aufgefangenen Gurkensaft in einen Eiswürfelbehälter und lassen Sie ihn gefrieren.
Wenn er gefroren ist, brühen Sie die Teeblätter und Reiskörner mit einem knappen halben Liter Wasser auf, das nach dem Aufkochen fünf Minuten abgekühlt ist.
Verteilen Sie die Gurkenraspel und -scheiben auf die Gläser und füllen Sie sie zu etwa zwei Dritteln mit gewöhnlichen Eiswürfeln. Gießen Sie den durchgesiebten heißen Tee darüber. Stecken Sie in jedes Glas einen Dill- und einen Zitronenmelissezweig und ergänzen Sie jeden Drink mit Gurkeneiswürfeln.


Unsere beiden Eistee Rezepte ohne Zucker bieten Ihnen Vorschläge und Anregungen zur Herstellung gesunder Sommergetränke, ob süß und saftig oder ob herb und knackig. Wir laden Sie ein, Neues zu entdecken und zu probieren.

 

Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie einen 5 € Gutschein nach Ihrer Newsletter-Anmeldung.

Zurück zum Blog

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.