Frühlingstee selber machen

Frühlingstee selber machen

Rhabarber und Erdbeeren reifen im ersehnten Frühjahr heran. Sie versüßen grünen oder schwarzen Tee, natürlich auch Rooibos. Kinder werden ihn lieben. Das Gute: Diese Getränke schmecken sowohl heiß als auch gekühlt, ganz nach Lust und Laune und Lufttemperatur.

Junge Brennnesseln sind tatsächlich ein leckeres Gemüse, wie Spinat zuzubereiten, auch auf italienische Art mit Gorgonzola und Pasta ... Aber hier soll es um Tee gehen. Brennnesseltee wirkt entwässernd, auch eine entgiftende Wirkung wird ihm nachgesagt. Wenn Sie einen Garten haben, liefert er Ihnen im Frühjahr vielleicht frische junge Triebe. Getrocknet können Sie sie kaufen, notfalls in Form von Teebeuteln im Supermarkt, wenn Sie keine losen Blätter bekommen.

Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Frühlingstee selber machen können, süß und fruchtig oder richtig gesund.

Erdbeerfreude

Zutaten:

Zubereitung:

Bereiten Sie zunächst einen Sirup zu. Geben Sie die gewaschenen und am besten mit einem Handmixer pürierten Erdbeeren in einen Kochtopf. Gießen Sie 250 ml kaltes Wasser dazu. Wenn alles aufgewallt ist, darf es eine Viertelstunde unter gelegentlichem Umrühren bei kleinster Hitze köcheln. Danach sieben Sie den Saft durch, schütten ihn zurück in den Topf und lassen den Zucker einrieseln. Erhitzen Sie die Flüssigkeit so lange, bis er vollständig aufgelöst ist. Dabei die ganze Zeit rühren! Für ein kaltes Getränk stellen Sie den auf Zimmertemperatur abgekühlten Sirup anschließend in den Kühlschrank. Wenn Sie heißen Tee bevorzugen, ist das natürlich nicht nötig.

Lassen Sie vier Teelöffel Kenia Marinyn Schwarztee in einem Liter sprudelnd aufgekochtem Wasser vier Minuten lang ziehen. Sieben Sie den Aufguss durch, verteilen Sie ihn auf Gläser und süßen Sie ihn nach Geschmack mit dem Sirup. Wenn Sie ein Eisgetränk möchten, vermischen Sie die gut gekühlten Zutaten miteinander und geben ein paar eingefrorene Erdbeeren mit in jedes Glas.
Für Kinder oder wenn Sie es überhaupt lieber koffeinfrei möchten, können Sie den schwarzen durch Rooibos-Tee ersetzen.

Rhabarbertraum

Zutaten:

  • 500g Rhabarber
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 200 g Zucker
  • 1000 ml Wasser
  • 4 TL Japan Sencha Superior
  • frische Minze

Zubereitung:

Auch hier gibt Sirup Aroma und Süße. Waschen und schälen Sie den Rhabarber, schneiden Sie ihn in Stücke. Füllen Sie ihn zusammen mit Zitronenscheiben, dem Zucker und dem Wasser in einen Topf und bringen Sie alles zum Sieden. Lassen Sie es fünfzehn Minuten lang sanft simmern. Vergessen Sie das Umrühren nicht. Gießen Sie den Sirup durch ein Sieb, erhitzen Sie ihn erneut und geben Sie die Teeblätter dazu. Nach einer kurzen Ziehzeit von zwei Minuten seihen Sie wieder ab. Heiß ist der Tee ebenso gut wie kalt mit Eiswürfeln. Ein paar Zweige frische Minze sind dekorativ und schmecken.

Frühlingstee China

Zutaten:

Zubereitung:

Kochen Sie einen Liter Wasser sprudelnd auf und geben Sie ihm zehn Minuten zum Abkühlen. Übergießen Sie die Teeblätter und die getrockneten Brennnesseln damit, lassen Sie alles drei Minuten lang ziehen, bevor Sie es durch ein Sieb gießen und auf Tassen verteilen. Dieses Getränk schmeckt fein und mild und am besten pur.

Mit dem, was die Natur ab März, April und Mai hervorbringt, können Sie Frühlingstees selber machen und so diese besonders schöne Jahreszeit ganz besonders genießen.

Hochwertige Teespezialitäten zum Genießen finden Sie in unserem Shop.

Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie einen 5 € Gutschein nach Ihrer Newsletter-Anmeldung.

Zurück zum Blog

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.