Schwarztee Backrezept und Geschichte des Tees

Schwarztee Backrezept und Geschichte des Tees

Tee für die schönen Momente im Leben

Genussmittel und Volksgetränk zugleich – das ist Tee. Nach Wasser ist Tee das beliebteste Getränk der Welt und wird öfters konsumiert als Kaffee. Seit über 2200 Jahren wird Tee getrunken. Über die Entstehung des Tees existieren verschiedene Geschichten – eine davon ist diese chinesische Legende:

Ein chinesischer Kaiser wollte an einem Frühlingsabend seinen Durst stillen und kochte unter einem wilden Baum Wasser ab. Ein leichter Wind kam auf und wehte einige Blätter in sein Wasser. Ein angenehmer Duft entstand und das Wasser färbte sich hellgrün. Das Getränk schmeckte dem Kaiser und erfrischte ihn.

Ob entspannend oder belebend, ob mit zarter, herber, würziger oder vollmundiger Note – eine Tasse des Lieblingstees tut zu jeder Tages- und Jahreszeit gut und ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Vieltrinker greifen am besten zu Großpackungen. Großpackungen sparen nicht nur Verpackungsmüll, sie sind zudem kostengünstiger.

Übrigens: Tee kann man nicht nur trinken. Auch ein leckerer Kuchen lässt sich mit Tee backen. Probieren Sie es aus!

Für folgendes Rezept nehmen Sie zum Abmessen der Zutaten eine Teetasse mit 250 ml:

  • 3 mittelgroße Eier 
  • 1,5 Tassen braunen Zucker 
  • 1 Tasse Butter 
  • 1 Tasse kalten Schwarztee 
  • 3 Tassen Mehl 
  • 1 Päckchen Vanillinzucker 
  • 1 Päckchen Backpulver 
  • 3 EL Kakaopulver 
  • 1 TL Zimt 
  • Backform mit 26 cm Durchmesser 
  • etwas Fett für die Backform

Zubereitung:

Zuerst den Tee kochen und erkalten lassen. Danach alle Zutaten gut miteinander vermischen. Die Backform fetten und den Teig hineingeben. Bei 175 Grad 30 Minuten lang backen. Trinken Sie dazu eine heiße Tasse Ihres Lieblingstees!

Entdecken Sie hochwertigen Schwarztee in unserem Shop.

Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie einen 5 € Gutschein nach Ihrer Newsletter-Anmeldung.

Zurück zum Blog

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.