Tee Backrezepte

Tee Backrezepte

Mit Tee backen – Rezepte

Backen mit Tee? Mit Tee Kekse backen, Weihnachtsplätzchen oder sogar Kuchen backen mit Tee? Gerade um diese Zeit kommen unsere Rezepte recht, aber backen mit Tee können Sie natürlich das ganze Jahr über. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit Tee Plätzchen backen können und noch andere süße Leckereien.

Woran Sie beim Backen mit Tee denken sollten

Beachten Sie, wenn Sie mit Tee Kekse backen möchten, dass er nicht bitter sein darf. Zugleich darf der Teig nicht zu flüssig werden, wenn Sie mit Tee Plätzchen backen, damit sie nicht auf dem Blech auseinander laufen oder sich gar nicht erst ausstechen lassen.

Mit Tee backen

Rezepte folgen - jetzt erst mal ein paar allgemeine Tipps, wie Sie mit Tee Plätzchen backen können: Sie brauchen zum Backen mit Tee ein Konzentrat, das stark und mild zugleich ist. Stellen Sie einen kräftig-dunklen Aufguss her und lassen Sie ihn sehr kurz ziehen (Ausnahme: Rooibos), höchstens zwei Minuten, denn die Bitterstoffe lösen sich erst etwas später. Eine Minute Ziehzeit genügt auch, wenn Sie ausreichend Teeblätter und nur wenig Wasser nehmen. Beim Backen mit Tee von Kuchen oder Früchtebrot verteilt sich die Flüssigkeit in der größeren Teigmenge. Trotzdem sollten Sie sie vorsichtig nach und nach zugeben.

Mit Tee backen

Rezepte für Plätzchen, Kuchen und ein Früchtebrot gibt's jetzt!

Rezepte für Plätzchen – mit Tee Kekse backen

Mit Tee backen – Rezepte, das erste:

Mürbeteigplätzchen, ganz einfach und schnell, auch für Ungeübte geeignet

Zutaten:

  • 1 TL Rooibos Tee
  • 50 ml kochendes Wasser
  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 175 g Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Ei

Zubereitung:

Rooibos mit kochenden Wasser aufbrühen, 5 Minuten ziehen lassen, abseihen. Abkühlen lassen. Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie eingewickelt eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen wie jeden Mürbeteig, nicht nur, wenn Sie mit Tee Plätzchen backen. Ausrollen und ein Ofenblech mit Backpapier auslegen, Plätzchen ausstechen und mit kleinem Abstand nebeneinander legen. Sie brauchen etwa 10 Minuten bei 180 Grad auf mittlerer Schiene - schon fertig. So einfach können Sie mit Tee Kekse backen!

Extratipps, wenn Sie mit Tee Plätzchen backen:

Papier in Form von gefalteten Bögen lässt sich glatter hinlegen als solches von der Rolle. Pergamentpapier und Alufolie erfüllen den Zweck, dass nichts anklebt, nicht so gut. Wenn Sie mit Tee Plätzchen backen, benutzen Sie Backpapier!

Mit Tee backen – Rezepte für alle Plätzchen – Ergänzung:

Wenn Sie nach unseren Anleitungen mit Tee Kekse backen, reicht der Teig manchmal für zwei Bleche. Wenn Sie einen Umluftherd besitzen, schieben Sie beide gleichzeitig in den Ofen. Sie können einfach kreisrunde Plätzchen mit einem Glas oder einem Eierbecher ausstechen. Aber wenn Sie öfter mit Tee Kekse backen, schaffen Sie sich einen kleinen Ausstecher in Teekannen-Form an, das sieht dann besonders schön aus.

Mit Tee backen – Rezepte – Verzierung:

Wenn Sie mit Tee Plätzchen backen, können Sie einen Zuckerguss aus Puderzucker bereiten, den Sie statt mit Wasser mit starkem Rooibos-Aufguss anrühren. Auch Schwarztee eignet sich - aber Achtung, er enthält Koffein. Daran sollten Sie generell denken, wenn Sie mit Tee Kekse backen. Verteilen Sie den Guss auf die in Teekannen-Form ausgestochenen Plätzchen.

Mit Tee backen – Rezepte, das zweite

Vegane Jasmin-Kipferl

Zutaten:

  • 1 TL Jasmine Pearls
  • 50 ml Wasser
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Mehl
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 200 g Margarine

Zubereitung:

Übergießen Sie einen TL Jasmine Pearls mit 50 ml heißem Wasser und lassen Sie den Aufguss eine Minute ziehen. Geben Sie ihn durch ein Sieb. Vermischen Sie alle anderen Zutaten miteinander und kneten Sie den Teig gründlich durch. Arbeiten Sie den abgekühlten Tee nach und nach in den Teig ein. Vorsicht, er muss fest bleiben! Falls nicht, kneten Sie noch etwas Mehl darunter. In Folie eingewickelt eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Aus einzelnen Teigstückchen Kipferl formen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Kipferl im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad eine Viertelstunde backen. Vorsicht, sie sollen nicht braun werden, sondern hell und mürbe bleiben! Mit Tee Plätzchen backen ist ganz leicht.

Backen mit Tee - damit gelingen nicht nur Plätzchen, sondern auch Früchtebrot und Kuchen

Mit Tee backen – Rezepte, das dritte

Früchtebrot

Zutaten:

  • 350 g Trockenfrüchte (Datteln, Feigen, Rosinen, Mango ...)
  • 225 g brauner Zucker
  • 300 ml heißer, starker Schwarztee
  • 300 g Mehl
  • 2 gehäufte TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL gemahlener Zimt
  • 1 gestrichener TL gemahlene Gewürznelken
  • 1 Ei

Zubereitung:

Trockenfrüchte und Zucker in einer Schüssel mischen. Heißen Tee darüber gießen, verrühren und zugedeckt über Nacht stehen lassen. Eine Kastenkuchenform mit Backpapier auslegen. Alle übrigen Zutaten mit den eingeweichten Früchten verrühren, Teig in die Form geben. Brot auf mittlerer Schiene im auf 140 Grad vorgeheizten Backofen anderthalb bis zwei Stunden backen. Abkühlen lassen und vorsichtig von der Form befreien. Das in Scheiben geschnittene Brot schmeckt besonders gut mit Butter bestrichen.

Backen mit Tee: Kuchen

Mit Tee backen – Rezepte, das vierte

Bananenkuchen

Zutaten:

  • 1 TL Cui Lu  
  • 100 ml heißes Wasser
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 200 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 4 Eier
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Banane
  • Puderzucker

Zubereitung:

1 TL Cui Lu mit 100 ml heißem Wasser aufgießen und 2 Minuten ziehen lassen, abseihen. Nüsse (einen EL davon aufheben zum Ausstreuen der Backform) und Mandeln kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen. Butter, Vanillin-Zucker, Zucker und Zimt mit dem Schneebesen cremig rühren. Eier dazu geben, dann Mehl, Backpulver, Nüsse, Mandeln und Tee. Banane schälen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden und unterheben. Backofen auf 170 Grad vorheizen. Teig in eine gefettete, mit gemahlenen Nüssen ausgestreute Kastenform füllen. 60-70 Minuten auf unterer Schiene backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen, abkühlen lassen und stürzen. Puderzucker in ein Sieb geben und den erkalteten Kuchen damit bestreuen.

Mit Tee backen – Rezepte, das fünfte

Honigkuchen, ganz unkompliziert

Zutaten:

  • 1 TL Rooibos
  • 100 ml kochendes Wasser
  • 250 g Honig
  • 125 g Butter
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Lebkuchengewürz
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung:

Rooibos mit kochenden Wasser übergießen, 5-10 Minuten ziehen lassen, abseihen, abkühlen lassen. Honig, Butter und Eier miteinander verrühren. Mehl, Lebkuchengewürz, abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, Backpulver und den Tee vorsichtig nach und nach dazu geben. Eine Kastenform einfetten, Teig einfüllen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen eine halbe Stunde backen.

Backen mit Tee ist immer eine gute Idee!

Ob Sie mit Tee Plätzchen backen möchten oder Kuchen, ob Sie zu Weihnachten mit Tee Kekse backen wollen oder ob Sie das Backen mit Tee schon lange vorhatten, diese Rezepte geben Ihnen Anregungen. Mit Tee Plätzchen backen können Sie auch nach eigenen Rezepten, wenn Sie Bekanntes abwandeln oder, besonders kreativ, mit Tee Kekse backen möchten, die noch niemand erfunden hat. Oder einen tollen Kuchen?

Entdecken Sie unsere große Vielfalt an Teespezialitäten in unserem Shop.

Wenn Sie regelmäßig über neue Blogeinträge informiert werden wollen, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie einen 5 € Gutschein nach Ihrer Newsletter-Anmeldung.

Zurück zum Blog

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.